Die LAKRA - Förderung | Wohnraumförderung in Baden Württemberg

VANICO ist Ihr persönlicher Berater rund um das Thema LAKRA - Förderung!

Unsere Experten für diese Form des Wohnraumförderungsdarlehens beraten Sie gern zu allen relevanten Themen und helfen Ihnen, die Kredite zu beantragen. Gerade bei der aufwändigen und nicht ganz trivialen Beantragung der LAKRA Förderung sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner, damit Sie günstig in Ihr Eigenheim kommen.

Was ist die LAKRA Förderung?

Lakra stand früher als Abkürzung für Landeskreditanstalt, dem Vorgängerinstitut der heutigen L-Bank.

Zum 02.01.2013 startete das Landeswohnraumförderungsprogramm 2013. 

Zwar ist der Begriff der LAKRA Förderung außer Dienst, er wird aber immer noch in der Öffentlichkeit genutzt. Mit "Lakra", "Lakra-Finanzierung", "Lakra-Geld", "Lakra-Darlehen" oder Lakra-Förderung meint man heute vor allem das vom Land geförderte Landeswohnraumförderungsprogramm der L-Bank in Baden Württemberg.

Das Landeswohnraumförderungsprogramm ist eine staatliche Förderung, die in dieser Form nur in Baden-Württemberg existiert und die ausschließlich nach Antragstellung von der L-Bank vergeben wird.

Wer profitiert vom Landeswohnraumförderungsprogramm

Die LAKRA Finanzierung richtet sich an Familien und Alleinerziehende mit Kindern, junge kinderlose Paare und Schwerbehinderte. Diese Gruppe erhält für den Neubau und Kauf von Wohnraum oder für den Ausbau, Umbau und Erweiterung von gebrauchtem Wohnraum zinsgünstige und langfristige Förderdarlehen.

Hierzu zählt beispielsweise das Z15-Darlehen oder aber das Optionsdarlehen.

Was wird gefördert?

Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum -  Die Basisförderung

  • Diese richtet sich an Familien mit minderjährigen Kindern, die ein Haus selbst bauen oder aber kaufen.
  • Diese richtet sich auch an Familien, die eine Eigentumswohnung kaufen wollen.

Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum - Die Zusatzförderung

  • Diese richtet sich an Familien mit minderjährigen Kindern, die ihr Haus energetisch sanieren oder aber behindertengerecht ausbauen wollen
  • Diese richtet sich auch an Familien, die ein Haus bauen oder kaufen wollen und weiteren Familienzuwachs planen oder die zusätzlich Finanzierungsbedarf haben.
  • Die Zusatzförderung gibt es ausschließlich für die Familien, die eine Basisförderung erhalten oder erhalten haben.

Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum - Förderung für schwerbehinderte Menschen 

  • Diese richtet sich an Haushalte mit schwerbehinderten Personen, die ein Haus bauen oder kaufen wollen und es behindertengerecht gestalten wollen.
  • Dies richtet sich auch an Haushalte, die ihre vorhandene Immobilie behindertengerecht ausbauen wollen. 

Unsere Förderungs-Profis informieren Sie gern im Detail über diese Förderungsmöglichkeiten und helfen Ihnen bei der Beantragung. Fragen Sie uns einfach!

LAKRA für:

Die Lakra Förderung ist bestimmt für
 
  • Familien mit Kindern
  • Alleinerziehende mit Kindern
  • junge kinderlose Paare
  • Schwerbehinderte

Fragen Sie uns und wir begleiten Sie auf dem Weg zur richtigen Förderung

Max. Einkommen

Ob Sie eine Förderung erhalten ist von Ihrem maximalen Jahreseinkommen abhängig.
 
Personen
im Haushalt
Einkommensgrenze
2 46.665 €
3 55.165 €
4 63.665 €
5 72.165 €
weitere je + 8.500 €

Details zu dem Förderungsprogramm

I. Förderung selbstgenutzten Wohneigentums - Basisförderung, Z - 15 Darlehen

Im Landeswohnraumförderungsprogramm 2013 mit zinsverbilligten Darlehen werden private Haushalte (Familien) mit mindestens einem minderjährigen Kind auf ihrem Weg in die ersten eigenen vier Wände gefördert.

Gefördert werden zur Selbstnutzung: Bau oder Erwerb neuer Immobilien, Erwerb von gebrauchten Immobilien sowie Änderungs- und Erweiterungsmaßnahmen zur Schaffung neuen Wohnraums. 

Einkommensgrenzen: siehe oben rechts

Höhe der Förderung:

Mit dem Darlehen können maximal die Gesamtkosten des Vorhabens abzüglich der erforderlichen Eigenleistungen finanziert werden. Zusätzlich gelten Obergrenzen, die von der Haushaltsgröße und dem Wohnort abhängen. 

Anzahl minderjähriger Kinder
im Haushalt
Maximale Bruttodarlehensbeträge
  Gebietskategorie*
  I II III
1 249.500 € 219.500 € 199.500 €
2 299.000 € 269.000 € 249.000 €
3 337.500 € 307.500 € 287.500 €
4 365.000 € 335.000 € 315.000 €
5 381.500 € 351.500 € 331.500 €
Für jedes weitere Kind 15.000 € 15.000 € 15.000 €

Gehören zum Haushalt mehr als zwei Erwachsene erhöht sich der Darlehensbetrag für jeden weiteren Erwachsenen um 5.000 Euro. 

» AKTUELLE KONDITIONEN DER L-BANK

Wir helfen Ihnen zu Ihrer Förderung!

VANICO hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ihnen bei der richtigen Förderung hilfreich zur Seite zu stehen, damit Sie problemlos die Anträge richtig einreichen.

Unsere erfahrenen Berater beantragen gemeinsam mit Ihnen die Förderungsdarlehen um Sie in Ihr Eigenheim zu bringen.

EXPERTEN - HOTLINE:  0171 / 79 33 605

 

II. Zusatzförderung - Förderung bei selbstgenutztem Wohneigentum

Förderungsberechtigt sind private Haushalte (Familien) mit mindestens einem minderjährigen Kind, welche die Fördervoraussetzungen für die Basisförderung erfüllen und dafür einen Förderantrag stellen beziehungsweise schon eine Förderzusage von der L-Bank erhalten haben. 

1. Darlehen für energetische Sanierung

Die Zusatzförderung richtet sich an Familien beim Erwerb eine ältere Immobilie mit energetischer Sanierung. Der Erwerb der Immobilie wird mit der Basisförderung finanziert, anschließende energetische Sanierungsmaßnahmen durch diese Zusatzförderung.

Die Zusatzförderung umfasst ein Darlehen aus den KfW-Kreditprogrammen "Energieeffizient Sanieren - Effizienzhaus" oder "Energieeffizient Sanieren - Einzelmaßnahmen" und der zusätzlichen Zinsverbilligung des Landes Baden-Württemberg.

Das Darlehen kann bis zu 100% der förderfähigen Kosten betragen! Maximum:

  • Effizienzhaus: 75.000 €
  • Einzelmaßnahmen: 50.000 €

Diese beiden Höchstbeträge gelten pro Wohneinheit! Es zählen ausschließlich Wohneinheiten, die auch in der Basisförderung enthalten sind.

2. Darlehen für den Abbau von Barrieren

Diese Zusatzförderung richtet sich an Familien, die eine gebrauchte Immobilie erwerben und weitere Umbauten zum Abbau von Barrieren vornehmen.

Der Erwerb der Immobilie wird mit der Basisförderung finanziert, die anschließende Barrierereduzierung mit einer Zusatzförderung.

Die Zusatzförderung umfasst

1. Darlehen aus dem KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen"

2. zusätzlicher Zinsverbilligung des Landes Baden Württemberg. 

Das Darlehen kann bis zu 100% der förderfähigen Kosten betragen!

Maximaldarlehen: 50.000 €.

Der Höchstbetrag gilt pro Wohneinheit. Es zählen nur Wohneinheiten, die auch in der Basisförderung enthalten sind

Ausnahme: Anpassungsförderung

3. Darlehen für barrierefreien neuen Wohnraum

Diese Zusatzförderung richtet sich an Familien, die ein neues und barrierefreies Haus bauen oder erwerben.

Die Zusatzförderung für die Mehrkosten für barrierefreies Bauen besteht wahlweise aus der Erhöhung der Basisförderung oder einem Zuschuss. 

Mit der Erhöhung der Basisförderung können maximal die Mehrkosten finanziert werden, die für die Herstellung der Barrierefreiheit gemäß DIN 18025 Teil 1 oder Teil 2 anfallen und nachgewiesen werden:

  • bis zu 30.000 Euro für Barrierefreiheit nach DIN 18025 Teil 2
  • bis zu 60.000 Euro für Barrierefreiheit nach DIN 18025 Teil 1 (rollstuhlgerecht)

 

4. Darlehen für innovativen Wohnungsbau

Zusätzlich zum Bau oder Erwerb neuen Wohnraumes zur Selbstnutzung werden solche Vorhaben gefördert, die in einem oder mehreren Aspekten von der L-Bank als innovativ anerkannt werden. Das wären beispielsweise:

Kostengünstiges und nachhaltiges Bauen - CO2-neutrales Bauen 

Die Familien erhalten ein zusätzliches Darlehen in Höhe der Mehrkosten, die für die innovative Bauausführung entstehen.

Die Konditionen dieses Darlehens entsprechen denen der Basisförderung.

Das Zusatzdarlehen kann maximal 25 % des Bruttodarlehensbetrags der Basisförderung ausmachen.

5. Optionsdarlehen für künftigen Familienzuwachs

Paare mit mindestens einem haushaltsangehörigen Kind können das Optionsdarlehen - Kapitalmarktdarlehen mit Zusage einer Ergänzungsförderung - beantragen.
Für junge Paare die nicht älter als 45 Jahre sind gilt dies auch, wenn Sie derzeit noch keine Kinder haben und ihr Einkommen zum Zeitpunkt der erstmaligen Beantragung der Ergänzungsförderung die dann geltende Einkommensgrenze nicht übersteigt. 

Das Darlehen beträgt mindestens 20.000 Euro und höchstens 75.000 Euro.

Eine zusätzliche Ergänzungsförderung zum Optionsdarlehen können Sie bei der Geburt eines Kindes sowie einer sonstigen Aufnahme eines minderährigen Kindes in den Haushalt, wie zum Beispiel Adoption oder Dauerpflegschaft beantragen. 

6. E-Darlehen für den restlichen Finanzierungs-bedarf

Die Ergänzungsdarlehen (E-Darlehen) der L-Bank decken den restlichen Finanzierungsbedarf, wenn die verbilligten Förderdarlehen nicht ausreichen sollten. 

Wir helfen Ihnen zu Ihrer Förderung!

VANICO hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ihnen bei der richtigen Förderung hilfreich zur Seite zu stehen, damit Sie problemlos die Anträge richtig einreichen.

Unsere erfahrenen Berater beantragen gemeinsam mit Ihnen die Förderungsdarlehen um Sie in Ihr Eigenheim zu bringen.

EXPERTEN - HOTLINE:  0171 / 79 33 605

 

III. Förderung selbstgenutzten Wohneigentums - Förderung für schwerbehinderte Menschen mit speziellen Wohnbedürfnissen

Diese Förderung richtet sich an Haushalte mit schwerbehinderten Personen, die ein Haus bauen oder kaufen und behindertengerecht gestalten wollen. Die Förderung gilt ebenso bei behindertengerechtem Ausbau vorhandener Immobilien. 

Gefördert werden private Haushalte (Familien), in denen mindestens eine schwerbehinderte Person mit speziellen Wohnbedürfnissen lebt sowie folgende Maßnahmen bei|zur Selbstnutzung:

  • Bau oder Erwerb neuer Immobilien
  • Änderungs- und Erweiterungsmaßnahmen zur Schaffung neuen Wohnraums
  • Erwerb von gebrauchten Immobilien
  • Altersgerechter Umbau vorhandener Immobilien 

Weitere Informationen finden Sie hier